Bild

Viten der ReferentInnen

Reiner Braun

  • Jahrgang 1952, geboren in Braunschweig
  • Beruf: Journalist
  • Funktion: Geschäftsführer der internationalen und der deutschen IALANA (- Juristen und Juristinnen gegen atomare, biologische und chemische Waffen- Für gewaltfreie Friedensgestaltung - Deutsche Sektion der International Association Of Lawyers Against Nuclear Arms) mit Sitz in BerlinCo-Präsidnet des International Peace Bureaus (IPB)
  • zur Zeit einer der Sprecher der "Kooperation für den Frieden"
  • Link: www.ialana.de, www.ipb.org

Andreas Buro

  • Jahrgang 1928, geboren in Berlin
  • ehemaliger Professor für Internationale Politik an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main
  • langjähriger Sprecher des Komitees für Grundrechte und Demokratie, heute sein friedenspolitischer Sprecher
  • Mit-Organisator des ersten Ostermarsches in Deutschland 1960, Sternmarsch von Hamburg, Bremen, Braunschweig nach Bergen Hohne
  • Koordinator des Dialogkreises zum türkisch-kurdischen Konflikt
  • er engagierte sich seit Ende der 50er Jahre in der "Internationale der Kriegsdienstgegner" und ist Mitbegründer der Ostermarschbewegung, sowie der Kampagne für Demokratie und Abrüstung, des Sozialistischen Büros, des "Komitees" und der Deutschen Sektion der "Helsinki Citizens Assembly"
  • Autor vieler Artikel und Bücher (u.a. "Totgesagte leben länger - die Friedensbewegung, von der Ost/West-Konfrontation zur zivilen Konfliktlösung")
  • Link: http://www.grundrechtekomitee.de

Christoph Butterwegge

  • Jahrgang 1951, geboren in Albersloh (Krs. Münster/Westfalen)
  • 1970: Abitur am Dortmunder Max-Planck-Gymnasium
  • 1970 bis 1978: Studium an der Ruhr-Universität Bochum (Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft, Psychologie und Philosophie)
  • 1975: Dipl. rer. soc. 1978: M.A. (Philosophie)
  • 1980: Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Bremen
  • 1987 bis 1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich „Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften", Studiengang „Weiterbildung" der Universität Bremen
  • 1990: Habilitation im Fach Politikwissenschaft an der Universität Bremen Dozententätigkeit an der Akademie für Arbeit und Politik sowie an der Forschungs- und Bildungsstätte für die Geschichte der Arbeiterbewegung im Lande Bremen; Lehraufträge an den Universitäten Bremen, Münster und Duisburg, der PH Erfurt sowie den Fachhochschulen Bremen, Fulda und Magdeburg
  • 1991 bis 1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bremischen Stiftung für Rüstungskonversion und Friedensforschung
  • 1994 bis 1997: Vertretung einer C-3-Professur für Politikwissenschaft/Sozialpolitik an der FH Potsdam
  • seit dem 1. Januar 1998 C-4-Professur für Politikwissenschaft an der Universität zu Köln; Mitglied der Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FiSt)

Peter van den Dungen

  • Jahrgang 1948, geboren in den Niederlanden, aufgewachsen in Belgien
  • Machte seinen Doktor am Department of War Studies, Kings College (University of London)
  • 1976 bis 2000: Professor am Department of Peace Studies an der Bradford University, England
  • Gründer (1992) und Hauptkoordinator des „International Network of Museums for Peace“ (INMP)
  • 2011 organisierte er die erste Ausstellung zu Bertha von Suttner in Japan
  • Schwerpunktthemen sind u.a. historische Friedensforschung, Friedensbewegungen, Friedensbildung; Friedensmuseen und Ausstellungen; Friedensnobelpreis

Susanne Grabenhorst

  • Jahrgang 1959, geboren in Gelsenkirchen
  • Verheiratet, ein Sohn
  • Fachärztin für Psychiatrie, psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Mönchengladbach
  • seit April 2013 Vorsitzende der deutschen Sektion der IPPNW
  • aus der Eine-Welt-Bewegung kommend ist sie seit den 90er-Jahren in der Friedensbewegung aktiv. Engagiert sich u.a. im Mönchengladbacher Friedensforum
  • von 2004 bis 2013 mit Unterbrechungen eine der SprecherInnen der Kooperation für den Frieden
  • ihre Schwerpunktthemen sind die psychosozialen Faktoren des Krieges sowie die zivile Konfliktbearbeitung in Krisen- und Kriegsgebieten wie z.B. Afghanistan

Jürgen Grässlin

  • Jahrgang 1957, geboren in Lörrach
  • verheiratet, zwei Kinder
  • Beruf: Realschullehrer, Buchutor und Friedensaktivist
  • Ab 1960 wohnhaft in Freiburg, Studium für Lehramt, seit 1984 im Schuldienst
  • Bestsellerautor, Schwerpunkte: Rüstungs-, Militär- und Wirtschaftspolitik; zuletzt "Schwarzbuch Waffenhandel"
  • Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
  • Sprecher der Kritischen AktionärInnen Daimler (KAD)
  • Sprecher der Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!"
  • Vorsitzendes des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.)
  • Träger des Preises für Zivilcourage der Solbach-Freise-Stiftung (2010), des Aachener Friedenspreises (2011) und des Stuttgarter Friedenpreises (für die Aufschrei-Kampagne)
  • Mitglied unter Anderem bei: amnesty international, Verband deutscher Schriftsteller, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, ver.di
  • Link: http://www.jurgengraesslin.de

Michael Held

  • Jahrgang 1941, geboren in Desden
  • Studium der Politischen Wissenschaften (Dipl.-Polit.)
  • Ausbildung zum MediatoR
  • Schalom-Diakon (Ziviler Friedensdienst)
  • ist ehrenamtlicher Leiter der Arbeits- und Koordinierungsstelle PRAKTISCHE SCHRITTE für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung im Kirchenkreis Hersfeld (APS)
  • Seit 2006 ist die APS Geschäftsstelle des Ökumenischen Netzes Nord- und Osthessen und des Ökumenischen Netzes in Deutschland (ÖNiD)

Otto Jäckel

  • Jahrgang 1951, geboren in Dillenburg/Hessen
  • Nach Abitur und Grundwehrdienst Studium der Rechtswissenschaften, Germanistik und Politik in Frankfurt am Main, Marburg und Gießen.
  • Tätigkeit als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht und Verwaltungsrecht im Rhein-Main-Gebiet mit Sitz in Wiesbaden und in Berlin
  • Völkerrechtliche und verfassungsrechtliche Expertisen und Vorträge auf dem Gebiet der Außen- und Sicherheitspolitik
  • Vorsitzender von IALANA Deutschland und Treasurer im Board of Directors von IALANA International

Christiane Lammers

  • Jahrgang 1960, wohnhaft in Köln
  • seit 2009 Geschäftsführerin der Plattform Zivile Konfliktberbeitung
  • seit 1996 Wiss. Mitarbeiterin der FernUniversität in Hagen im Institut Frieden und Demokratie (in Abwicklung)
  • seit 1986 Vorstandsmitglied des Friedensbildungswerk Köln e.V.; seit 1994 Redaktionsmitglied der Zeitschrift W&F - Wissenschaft und Frieden

Bernhard Nolz

  • Jahrgang 1944, geboren in Otterndorf
  • Beruf: Gesamtschullehrer i.R.
  • Sprecher der Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden (PPF)
  • Geschäftsführer des Zentrums für Friedenskultur (ZFK) Siegen
  • Schwerpunkt: Friedenserziehung, Friedensbildung, Friedenskultur, Menschenrechtserziehung, BürgerInnen-Beteiligung
  • Träger des Aachener Friedenspreises 2002 und des Preises für Zivilcourage 2002 der Solbach-Freise-Stiftung Bodenwerder

Wolfgang Popp

  • Jahrgang 1935, geboren in Altenmuhr
  • Beruf: Prof. em. für Deutsche Literatur und Sprache und ihre Didaktik Universität Siegen
  • Leiter des Forschungs- und Lehrgebiets Friedenserziehung Universität Siegen
  • Schwerpunkt: Friedenserziehung, Friedensliteratur
  • Träger der Kompassnadel 2004 des Schwulen Netzwerks NRW

Wiltrud Roesch-Metzler

  • Jahrgang 1958, geboren in Wangen/ Allgäu
  • Beruf: Journalistin
  • Funktion: Vorsitzende von Pax Christi Deutschland
  • Link: http://www.paxchristi.de

Monty Schädel

  • Jahrgang 1969, geboren in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg)
  • Beruf: Erzieher
  • Funktion: Seit 2007 (hauptamtlicher) Politischer Geschäftsführer der Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdiensgegnerInnen (DFG-VK)
  • seit 1993 ehrenamtlicher Landesgeschäftsführer der DFG-VK in MV
  • 1995 - 1996 und seit 2003 Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
  • 1998 - 2002 parteiloses Mitglied des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern Mitglied in der PDS-Fraktion
  • Seit 2004 Mitherausgeber der "Zeitung gegen den Krieg"
  • 2006 Koordinator des Rostocker Bündnisses gegen den G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm
  • von 2009 bis 2012 einer der SprecherInnen der Kooperation für den Frieden
  • Links: http://www.montyschaedel.de

Wolfgang Schreiber

  • Jahrgang 1961, geboren in Paderborn
  • Seit 2009 Leiter der Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF) der Universität Hamburg
  • Seit 2002 Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft an der Universität Hamburg
  • 1980-1988 Studium der Mathematik an der Universität-Gesamthochschule Paderborn; 1988 Abschluss als Diplom-Mathematiker
  • 1994-2001: Studium der Politischen Wissenschaft, Geschichte und Ethnologie an der Universität Göttingen, Legon (Ghana) und Hamburg
  • Gutachtertätigkeit: International Journal of Conflict and Violence; Journal of Peace Research
  • Link: www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereiche/sozialwissenschaften/forschung/akuf/team/wolfgang-schreiber/curriculum-vitae/

Christine Schweitzer

  • Jahrgang 1959, wohnhaft in Hamburg
  • Studium der Ethnologie in Göttingen und Köln (MA) bis 1986, Ph.D in Coventry für Arbeit über "Strategies of Intervention in Protracted Violent Conflicts by Civil Society Actors. The Example of Interventions in the Violent Conflicts in the Area of Former Yugoslavia, 1990 – 2002"
  • ist seit vielen Jahren ehrenamtlich und hauptberuflich in der Friedensbewegung aktiv
  • Geschäftsführerin des Bunds für Soziale Verteidigung und Mitarbeiterin des Instituts für Friedensarbeit und Gewaltfreie Konfliktaustragung, Vorstandsmitglied bei den War Resisters' International
  • Mitglied der Redaktion des friedenspolitischen Magazin FriedensForum
  • Link: www.ifgk.de/main/Schweitzer.htm

Jutta Sundermann

  • Jahrgang 1971, geboren in Bad Homburg
  • freie Journalistin, Autorin und politische Aktivistin
  • Mitbegründerin von Attac Deutschland
  • aktiv in diversen Kampagnengruppen, u.a. „Krötenwanderung“ im Rahmen der Bankenwechselkampagne und Kampagne gegen Steuertricks der Konzerne
  • Link(s): www.bewegungsstiftung.de/sundermann.html, www.attac.de

Renate Wanie

  • Jahrgang 1948, lebt in Heidelberg
  • von 1987 bis 2013: Hauptamtliche Mitarbeiterin in der “Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden” (WfGA)
  • Referentin für friedenspolitische Bildung (ZKB, gewaltfreie Intervention)
  • Trainerin in Zivilcourage und Gewaltfreier Aktion
  • Seit 1995: Ausbildungen in gewaltfreier Konfliktbearbeitung für MultiplikatorInnen
  • Seit 2005 eine der SprecherInnen der Kooperation für den Frieden
  • Mitglied im Vorstand Bund für Soziale Verteidigung
  • Mitarbeit in der Redaktion des friedenspolitischen Magazins FriedenForum und
  • im Kampagnen-Rat "Schulfrei für die Bundeswehr. Lernen für den Frieden" (Baden-Württemberg)
  • Link: www.wfga.de

Lucas Wirl

  • Jahrgang 1981, geboren in Frankfurt a.M.
  • M.A.: Soziologie, Friedens- und Konfliktforschung und Anglistik an der Uni Marburg
  • Geschäftsführer der „NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit“
  • Programmdirektor “International Network of Engineers and Scientists for Global Responsibility”
  • seit 2013 eine der SprecherInnen der Kooperation für den Frieden
  • Link: www.natwis.de
Bild

Hier geht es zur...
Anmeldung Info-Verteiler

Termine der Kooperation für den Frieden

Kooperationsrat

  • 14. Juni in Hannover
  • 20. September in Berlin

Mitgliederversammlung 2017

  • 25. November 2017 in Göttingen

Termine von Mitgliedern

Termine von Mitgliedern bitte an
info@ we_dont_like_spam koop-frieden.de
schicken.

Aktionskonferenz "Stoppt den Waffenhandel"
03. bis 04. März, Frankfurt
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es hier.

BSV Jahrestagung "Generationendialog in der Friedensbewegung"
24. bis 26. März, Hannover
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es hier

IPPNW Jahrestagung
28. bis 30. April, Berlin
Weitere Infos folgen.

Jahrestagung des Versöhnungsbundes
"Pazifismus vor neuen Herausforderungen"
25. bis 28. Mai, Arendsee
Weitere Infos folgen.

DFG-VK Bundeskongress "125 Jahre DFG-VK"
10. bis 12. November, Berlin
Weitere Infos folgen.