Bild

Erklärung der Kooperation für den Frieden zum Syrienkrieg

Die Kooperation für den Frieden ruft alle am Syrienkrieg beteiligten Akteure zur Waffenruhe auf, wie es bereits die UN-Sicherheitsratsresolution von 2013 vorsieht. Kriegsschauplätze wie Jarmuk, Kobane und zuletzt Aleppo zeigen die Dringlichkeit der Einhaltung dieser Vereinbarung der Völkergemeinschaft. Stimmen aus der deutschen und internationalen Friedensbewegung haben wiederholt vor der Eskalation und Ausweitung des Krieges in Syrien gewarnt. Unsere Kritik richtet sich an alle beteiligten Seiten. Als Stimmen aus der deutschen Friedensbewegung rufen wir die Bundesregierung auf, Waffenlieferungen an Kriegsakteure wie Saudi Arabien, Türkei oder Israel nicht länger zu genehmigen, den Kriegseinsatz der Bundeswehr zu beenden und alle Kraft in eine diplomatische Lösung des Konflikts zu stecken. Im Interesse der Menschen in Aleppo und überall in Syrien fordern wir:

  • Ein internationales und unabhängiges kontinuierliches Monitoring aller Vereinbarungen zwischen den kämpfenden Seiten.
  • Die Ausweitung lokaler und regionaler Waffenstillstände, auch unter internationaler Vermittlung.
  • Die Friedensverhandlungen in Genf wiederaufzunehmen unter Beteiligung aller dazu bereiten Kräfte.
  • Die Entwicklung diplomatischer und ziviler Konfliktbearbeitungsstrategien zur Verminderung terroristischer Strukturen in Syrien.
  • Den Abzug aller ausländischen Kämpfer.
  • Ein Ende aller militärischen Unterstützung durch Rüstungslieferungen, Ausbildung und Einsätze.
  • Die Aufhebung aller Sanktionen, welche der syrischen Bevölkerung Schaden zufügen.
  • Sofortige internationale Hilfe für die Bevölkerung vor Ort.
  • Einen internationalen Fonds für den Wiederaufbau Syriens.
  • Die Ächtung von militärischen Strategien, die regionale Konfliktherde als Schauplatz für Stellvertreterkriege im Kampf um Vorherrschaft über Ressourcen nutzen.
  • Eine Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit aller Staaten des Nahen und Mittleren Ostens.

Der Kooperationsrat der Kooperation für den Frieden, 21. Dezember 2016

Bild

Hier geht es zur...
Anmeldung Info-Verteiler

Termine der Kooperation für den Frieden

Kooperationsrat

  • 14. Juni in Hannover
  • 20. September in Berlin

Mitgliederversammlung 2017

  • 25. November 2017 in Göttingen

Termine von Mitgliedern

Termine von Mitgliedern bitte an
info@ we_dont_like_spam koop-frieden.de
schicken.

Aktionskonferenz "Stoppt den Waffenhandel"
03. bis 04. März, Frankfurt
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es hier.

BSV Jahrestagung "Generationendialog in der Friedensbewegung"
24. bis 26. März, Hannover
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es hier

IPPNW Jahrestagung
28. bis 30. April, Berlin
Weitere Infos folgen.

Jahrestagung des Versöhnungsbundes
"Pazifismus vor neuen Herausforderungen"
25. bis 28. Mai, Arendsee
Weitere Infos folgen.

DFG-VK Bundeskongress "125 Jahre DFG-VK"
10. bis 12. November, Berlin
Weitere Infos folgen.

 

Die Kooperation für den Frieden unterstützt...

Patenschaftsmodell des Förderverein Friedens e.V.
Friedensarbeit unterstützen, die Friedensbewegung stärken und FriedenspatIn werden!