Bild

Auf nach Berlin am 8.10. - Friedensbewegung wieder unübersehbar auf die Straße

„Die Waffen nieder“ - Demonstration am 8. Oktober 2016 in Berlin:
Auf nach Berlin - Friedensbewegung wieder unübersehbar auf die Straße

Fortdauernde regionale Kriege, globale Kriegsgefahr, Zunahme von Rassismus und Nationalismus. Die Welt ist aus den Fugen. Die offizielle Politik steht vor den Scherben ihres andauernden militärischen Eingreifens. Krieg, Aufrüstung, Drohgebärden und innere Militarisierung bewirken eine weitere Gewaltspirale. Im Ergebnis: Tod, Vernichtung, Perspektivlosigkeit und Hass. Unsere Welt kann sich weitere Kriege nicht mehr leisten.

Eine andere Politik ist nötig und möglich, um aus dem Teufelskreis des Militärischen auszubrechen. Dazu gehören der Abzug der Bundeswehr aus allen Auslandseinsätzen, die drastische Reduzierung der Rüstung sowie der Stopp der Rüstungsexporte. Wir wollen Kooperation statt NATO-Konfrontation. Überall auf der Welt – vor allem auch in Syrien. Wir rufen die Konfliktparteien auf: Lasst die Waffen ruhen. Es kann keinen militärischen Sieger, sondern nur Verlierer geben.

Die heutige militärische Lage ist höchst bedrohlich. Deshalb wollen und müssen wir ein deutliches Friedenszeichen setzen. Mit unserem Wunsch nach Frieden sehen wir uns mit der großen Mehrheit unserer Bevölkerung im Einklang. So können wir Einfluss auf die zuständige Politik ausüben, was besonders im kommenden Wahljahr von Bedeutung ist.

Gemeinsames Handeln ist in allen Teilen der Friedensbewegung angesagt. Die Vorbereitungen unserer großen bundesweiten gemeinsamen Demonstration sind gut angelaufen. Jetzt müssen wir noch einen Gang höher schalten. Wir sehen uns in Berlin am 8. Oktober 2016. Die Friedenstaube wird wieder allgegenwärtig sein.

Für den Vorbereitungskreis
Reiner Braun und Horst Trapp

Weitere Informationen: www.friedendemo.org

Ablaufplan der Demonstration am 8.X. in Berlin:

  • Alexander Pl./ Otto-Braun-Str.
    • 11:30 Beginn des Kulturprogramms
    • 12:00 Beginn der Auftaktkundgebung
    • 13:15 Beginn der Demonstration (ca. eine gute Stunde)
    • 14:00 Beginn des Kulturprogramms (Abschlussbühne Platz des 18. März)
    • 14:30 Abschlusskundgebung
    • 16:00 Ende der Kundgebung
  • Demonstrationsroute
    • Alexanderplatz / Otto-Braun-Str. (Auftaktkundgebung)
    • Karl-Liebknecht-Str.
    • Torstr.
    • Friedrichstr.
    • Reinhardtstr.
    • Kronprinzenbrücke
    • Otto-von-Bismarck-Allee
    • Forum am Kanzler Amt
    • Paul-Löbe-Str.
    • Yitzak-Rabin-Str.
    • Straße des 17. Juni
    • Platz des 18. März (Abschlusskundgebung)
  • Rednerinnen/Redner
    • Wiltrud Rösch-Metzler, pax christi Bundesvorsitzende
    • Dr. Angelika Claussen, Vize-Präsidentin IPPNW Europa
    • Dr. Sarah Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE im Bundestag
    • Lena Kreymann, Sprecherin für den Jugendblock auf der Demonstration
    • Mike Nagler, attac koordinierungskreis
    • Michael Müller, ehemaliger Staatssekretär im Umweltministerium, SPD MdB a.D., Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands
    • Prof. Dr. Kuvvet Ihsan Lordoglu, Hochschullehrer Universität Marmara, Kocaeli, Türkei
Bild

Hier geht es zur...
Anmeldung Info-Verteiler

Termine der Kooperation für den Frieden

Kooperationsrat

  • 20. September in Berlin

Mitgliederversammlung 2017

  • 25. November 2017 in Göttingen

Termine von Mitgliedern

Termine von Mitgliedern bitte an
info@ we_dont_like_spam koop-frieden.de
schicken.

DFG-VK Bundeskongress "125 Jahre DFG-VK"
10. bis 12. November, Berlin
Weitere Infos folgen.

 

Die Kooperation für den Frieden unterstützt...

Patenschaftsmodell des Förderverein Friedens e.V.
Friedensarbeit unterstützen, die Friedensbewegung stärken und FriedenspatIn werden!