Bild

Willkommen auf der Seite der Kooperation für den Frieden

Die Kooperation für den Frieden (KoopFrieden) ist ein Zusammenschluss von mehr als 50 Initiativen und Organisationen aus der Friedensbewegung.
Seit 2003 setzt sie sich dafür ein, dass kriegerische Gewalt als Mittel der Politik geächtet wird und stattdessen Methoden und Strategien der Krisenprävention und der zivilen Konfliktbearbeitung ausgebaut werden.

Den Griff der Bundeswehr zu waffenfähigen Drohnen stoppen!

Die Kooperation für den Frieden, ein Dachverband der Friedensbewegung aus mehr als 50 friedenspolitische Organisationen und Initiativen, lehnt die Anschaffung von waffenfähigen Drohnen für die Bundeswehr entschieden ab. Sie fordert stattdessen von der Bundesregierung, sich mit aller Kraft für eine völkerrechtlich verbindliche Ächtung dieser Waffensysteme einzusetzen.

Am 21. Juni entscheidet der Haushaltsausschuss des...

Weiterlesen

„NATO Counter Summit 2017“ am 24./25. Mai in Brüssel

Die 28 NATO-Staaten treffen sich am 24. und 25. Mai 2017 in Brüssel. Ein Hauptthema des Gipfels wird die Erfüllung der im Jahr 2014 aufgestellte Forderung nach einer Erhöhung der Verteidigungshaushalte auf 2% des jeweiligen nationalen Bruttoinlandsproduktes sein. In dieser Frage übt der US-Präsident Donald Trump Druck aus, der jüngst von den NATO-Partnern neben mehr Geld mehr Waffen und mehr Einsatz forderte. Im Falle Deutschlands würde die...

Weiterlesen

Die erschütternden Kriegsbilder aus Syrien begleiten uns nun schon viel zu lange. Sie machen uns traurig, wütend, hilflos – doch wir können und wollen uns nicht an sie gewöhnen! Mit Militäreinsätzen, so haben es die Erfahrungen der Vergangenheit gezeigt, lösen wir keine Konflikte und bekämpfen wir keinen Terrorismus. Doch was kann die
Politik stattdessen tun? Wie kann eine „friedenslogische“ deutsche Syrienpolitik aussehen? Und welche Ansatzpunkte für Zivile Konfliktbearbeitung und...

Weiterlesen

Zeit für Abrüstung!

Nicht nur in Deutschland sind erhebliche Anstrengungen notwendig, um die durch die neoliberale Wirtschaftsordnung vertieften sozialen Spaltungen in den Gesellschaften und um das internationale Nord-Süd-Gefälle abzubauen. Die für sozialen Ausgleich, nachhaltiges Wirtschaften und einen fairen internationalen Austausch notwendigen finanziellen Ressourcen sind vorhanden. Doch es fehlt der Bundesregierung der politische Wille, sie zu nutzen: Stattdessen plant sie, den...

Weiterlesen

Aufruf der Kooperation für Frieden zur Friedenskonferenz und zur
Demonstration am Samstag, 18. Februar 2017 in München anlässlich
der Münchner Sicherheitskonferenz
...

Weiterlesen

Die Kooperation für den Frieden ruft alle am Syrienkrieg beteiligten Akteure zur Waffenruhe auf, wie es bereits die UN-Sicherheitsratsresolution von 2013 vorsieht. Kriegsschauplätze wie Jarmuk, Kobane und zuletzt Aleppo zeigen die Dringlichkeit der Einhaltung dieser Vereinbarung der Völkergemeinschaft. Stimmen aus der deutschen und internationalen Friedensbewegung haben wiederholt vor der Eskalation und Ausweitung des Krieges in Syrien gewarnt. Unsere Kritik richtet sich an alle beteiligten...

Weiterlesen

Das Wirken und Werden der Kooperation für den Frieden ist in dem Zeitraum zwischen den Mitgliederversammlungen 2015 und 2016 von der Mitnahme alter Konflikte um die Bündnisarbeit gekennzeichnet gewesen, die von außen und von innen stoßweise neue Nahrung erhielten.

Die zuvor geltenden Grade des gegenseitigen Vertrauens schienen oftmals verloren und wurden immer wieder hinterfragt. Die Sprecher sahen ihre Aufgabe vornehmlich in der Förderung interner Bedingungen, unter denen jede mit jedem...

Weiterlesen

Das Wirken und Werden der Kooperation für den Frieden ist in dem Zeitraum zwischen den Mitgliederversammlungen 2015 und 2016 von der Mitnahme alter Konflikte um die Bündnisarbeit gekennzeichnet gewesen, die von außen und von innen stoßweise neue Nahrung erhielten.

Die zuvor geltenden Grade des gegenseitigen Vertrauens schienen oftmals verloren und wurden immer wieder hinterfragt. Die Sprecher sahen ihre Aufgabe vornehmlich in der Förderung interner Bedingungen, unter denen jede mit jedem...

Weiterlesen

Forderungen an die Politik: Rüstungsausgaben zurückfahren, keine Auslandseinsätze der Bundeswehr, zivile Konfliktlösungen voranbringen ...

Weiterlesen

„Die Waffen nieder“ - Demonstration am 8. Oktober 2016 in Berlin:
Auf nach Berlin - Friedensbewegung wieder unübersehbar auf die Straße
...

Weiterlesen
Bild

Hier geht es zur...
Anmeldung Info-Verteiler

Termine der Kooperation für den Frieden

Kooperationsrat

  • 14. Juni in Hannover
  • 20. September in Berlin

Mitgliederversammlung 2017

  • 25. November 2017 in Göttingen

Termine von Mitgliedern

Termine von Mitgliedern bitte an
info@ we_dont_like_spam koop-frieden.de
schicken.

Aktionskonferenz "Stoppt den Waffenhandel"
03. bis 04. März, Frankfurt
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es hier.

BSV Jahrestagung "Generationendialog in der Friedensbewegung"
24. bis 26. März, Hannover
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es hier

IPPNW Jahrestagung
28. bis 30. April, Berlin
Weitere Infos folgen.

Jahrestagung des Versöhnungsbundes
"Pazifismus vor neuen Herausforderungen"
25. bis 28. Mai, Arendsee
Weitere Infos folgen.

DFG-VK Bundeskongress "125 Jahre DFG-VK"
10. bis 12. November, Berlin
Weitere Infos folgen.

 

Die Kooperation für den Frieden unterstützt...

Tagung "We shall overcome!"
Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht...
am 15./16. Okt. 2016

Patenschaftsmodell des Förderverein Friedens e.V.
Friedensarbeit unterstützen, die Friedensbewegung stärken und FriedenspatIn werden!